Der Chor

Gegründet wurde der Evangelische Posaunenchor Hohensachsen-Lützelsachsen 1947 durch Pfarrer Peter Kohler. 14 Bläser hatte der Posaunenchor damals. Die Mitgliederzahl des Chores war über die Jahre starken Schwankungen unterzogen. In den 80ger Jahren wurde mit 36 Bläser/Innen die höchste Mitgliederzahl erreicht.

Vielfältige Auftritte und Konzerte, oft auch gemeinsam mit anderen musikalischen Vereinigungen der beiden Gemeinden, zeichneten den Weg des Posaunenchores über die 70 Jahre. Zu den Höhepunkten zählten beispielsweise die Veranstaltungen zum 50jährigen Jubiläum 1997 und der Besuch der Partnergemeinden Prenzlau und Schönfeld 1991. Teilnahmen an Landesposaunentagen, Deutschen Posaunentagen, Bläserschulungen und Freizeiten bleiben in Erinnerung.

Nach über 41 Jahren als Chorleiter übergab Bernd Mayer Anfang 2003 den „Dirigentenstab“ an Dr. Sebastian Meerwein. Über die vielen Jahre hat Bernd Mayer den Chor geprägt, weiterentwickelt, gefordert und gefördert. Berufsbedingt musste Dr. Sebastian Meerwein im Herbst 2004 die Chorleitertätigkeit wieder aufgeben. Danach leitete Björn Karhof den Posaunenchor. Nachdem der Posaunenchor aufgrund eines starken Mitgliederrückganges ab 2013 für ca. 2 Jahre nur noch sehr eingeschränkt proben konnte, übernahm 2015 Michael Jörder die Chorleitung. Seit 2016 leitet Dr. Stefan Hübsch den Chor.

Besetzung:

Der Chor hat 8 aktive Mitglieder:

5 Trompeten
2 Posaunen
1 Bariton